E-Banking E-Banking
Zahlungsverkehr

Zahlungsverkehr

Über E-Banking oder am Schalter, per eBill oder Lastschriftverfahren: Die Bank SLM bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, um Geld zu überweisen. Wir führen Ihre Zahlungsaufträge schnell, kostengünstig und zuverlässig aus.

  • Schweizer Zahlungsverkehr

    Vergütungsauftrag
    Mit unserem Vergütungsauftrag erledigen Sie alle Zahlungen in Schweizer Franken mit Einzahlungsscheinen innerhalb der Schweiz. Einfache Handhabung der Formulare, vorgedruckte Kontoinhaber-Daten, kostenlose Bereitstellung der Auftragsformulare: einfacher geht’s nicht.

    Lastschriftverfahren (LSV+)
    Mit dem Lastschriftverfahren werden regelmässig wiederkehrende Belastungen automatisch zuhanden des gleichen Begünstigten (z. B. Telefonrechnung, Krankenkassenprämien usw.) abgebucht. Einzahlungsscheine entfallen, und es müssen keine Zahlungsaufträge erteilt werden – das spart wertvolle Zeit. Pro LSV-Belastungsermächtigung erteilen Sie nur einen einmaligen Auftrag. Dieser kann jederzeit geändert oder widerrufen werden.

    Dauerauftrag
    Mit einem Dauerauftrag können Sie uns beauftragen, Zahlungen mit fixen Beträgen regelmässig an einem bestimmten Termin auszuführen.
    Die so erteilten Aufträge werden automatisch bis auf Widerruf ausgeführt und auf dem Kontoauszug bestätigt.

    Roter Einzahlungsschein

    • Einzahlungen auf ein bestimmtes Konto eines Begünstigten
    • Zahlungsinformationen anbringen möglich
    • Keine IT-Infrastruktur notwendig

     

    Oranger Einzahlungsschein

    • Einzahlungen auf ein bestimmtes Konto eines Begünstigten
    • Genaue Zuweisung Ihrer Zahlung beim Begünstigten
    • Neben der manuellen Erfassung ist eine einfache und fehlerfreie Erfassung mit einem elektronischen Belegleser oder Lesestift möglich

     

  • Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

    Zwischen 2016 und 2020 wird eine Vielzahl der heutigen Zahlungsinstrumente reduziert, vereinheitlicht und vereinfacht. Die Harmonisierung und Standardisierung ermöglichen einfachere Prozesse mit besserer Verarbeitungsqualität bei allen Marktteilnehmern.

    Alle wichtigen Änderungen finden Sie unter www.einfach-zahlen.ch

  • Internationaler Zahlungsverkehr

    Zahlungen in den EU-Raum (SEPA)
    Bei der SLM werden Zahlungen in den EU-Raum wenn immer möglich als SEPA-Zahlungen ausgeführt. SEPA ist ein einheitlicher Standard für grenzüberschreitende Euro-Zahlungen in den EU-Raum.

    Was ist der Vorteil einer SEPA-Zahlung?
    SEPA-Zahlungen werden spätestens nach drei Bankwerktagen ohne Abzüge dem Begünstigten gutgeschrieben. Der gesamte Überweisungsbetrag kommt bei der Empfängerbank an. Die SLM verarbeitet SEPA-Zahlungen kostenlos, wenn diese vom Kunden via E-Banking erfasst werden. Erfüllt Ihre Zahlung die nachfolgenden Bedingungen, führen wir sie automatisch als SEPA-Zahlung aus.
    Sie müssen nicht abklären, ob die Begünstigtenbank am SEPA-System angeschlossen ist. Dies erledigen wir für Sie und wickeln die Zahlung entsprechend ab.
    Wichtig zu wissen: Die Empfängerbank kann Gutschriftsspesen abziehen. Gutschriftsspesen sind zwischen dem Empfänger und der Empfängerbank direkt geregelt. Die SLM hat darauf keinerlei Einfluss

    Folgende Kriterien muss eine SEPA-Zahlung erfüllen

    • Die Zahlung muss in Euro erfolgen
    • IBAN, SWIFT oder BIC müssen angegeben werden
    • Die Zahlung muss in ein SEPA-Land überwiesen werden
    • Die Empfängerbank ist SEPA Teilnehmer
    • Als Ausführungsart wird immer „normal“ angegeben (keine Expresszahlung)
    • Bei der Auswahl der Spesenverteilung ist die „Gebührenteilung“ zu wählen

     

    Übrige Auslandüberweisung (SWIFT)
    Bei uns können Sie weltweit Zahlungen vornehmen. Dank unserer internationalen Beziehungen können wir Ihnen einen effizienten Zahlungsservice zu fairen Bedingungen anbieten. Mit unserer Infrastruktur wie SWIFT oder euroSIC sowie erstklassiger Korrespondenzbanken sind wir Ihnen auch im Auslandzahlungsverkehr ein kompetenter Partner.
    CHF-Zahlungen ins Ausland oder Fremdwährung-Zahlungen welche nicht dem SEPA-Standard entsprechen, können ebenfalls im E-Banking erfasst werden. Wir verrechnen dafür die Hälfte der Gebühren für schriftliche Auslandzahlungsaufträge.

Der Einzahlungsschein wird zur QR-Rechnung

Ab sofort werden die bisherigen Einzahlungsscheine ersetzt. Anstelle der bisherigen roten und orangen Einzahlungsscheine wird die neue QR-Rechnung eingeführt. Die QR-Rechnung vereinfacht das Bezahlen und Ausstellen von Rechnungen. Während einer Übergangszeit von zwei Jahren können die bisherigen Belege allerdings noch verwendet werden. Alle detaillierten Informationen zur neuen QR-Rechnung finden Sie hier.

Informationen zur QR-Rechnung

  • Die Vorteile auf einen Blick
    • Rechnungsstellung in CHF und EUR
    • Ein QR-Code für alle Zahlungsarten und -referenzen
    • Mit dem QR-Code kann die QR-Rechnung einfacher eingescannt werden
    • Die Digitalisierung der Daten ermöglicht eine effizientere Zahlungsabwicklung und Zahlungsüberwachung
    • Verbesserte Datenqualität dank mehr und präziseren Informationen in standardisierter Form
    • Durchgehend automatisierte Zahlungsreferenzen vom Auftraggeber bis zum Empfänger
  • Die QR-Rechnung

    Die QR-Rechnung besteht aus einem Zahlteil sowie einem Empfangsschein. Die für die Zahlung benötigten Informationen sind sowohl im QR-Code integriert, als auch mit blossem Auge lesbar. Die QR-Rechnung ersetzt langfristig die heutigen roten und orangen Einzahlungsscheine.

  • Unternehmen: so bereiten Sie sich rechtzeitig vor

    Unternehmen müssen ab dem 30. Juni 2020 QR-Rechnungen bezahlen können. Von der Fakturierung bis zur Zahlung und Avisierung werden die Zahlungsprozesse für Firmenkunden einfacher und wirtschaftlicher. Dazu braucht es Anpassungen, insbesondere bei der Kreditoren- und Zahlungssoftware. Darüber hinaus müssen Hard- und Software von Lesegeräten und Scanningplattformen rechtzeitig auf die Verarbeitung von QR-Rechnungen vorbereitet werden. Der Anpassungsbedarf ist abhängig von Ihrer Hard- und Softwareinfrastruktur. Prüfen Sie technische Anpassungen rechtzeitig. Kontaktieren Sie daher möglichst bald Ihren Softwarepartner. Sie müssen darauf vorbereitet sein, ab dem 30. Juni 2020 QR-Rechnungen empfangen, verarbeiten und später auch erstellen zu können.

  • Private: so bereiten Sie sich rechtzeitig vor

    Haben Sie eine Zahlungssoftware oder einen Lesestift im Einsatz? Falls ja – nehmen Sie mit dem Hersteller Kontakt auf. Wenn Sie weder eine Zahlungssoftware noch einen Lesestift im Einsatz haben, müssen Sie nichts unternehmen. QR-Rechnungen können Sie zukünftig entweder via E-Banking und Mobile Banking bezahlen oder mit dem TempoVergütungsauftrag an uns zur Verarbeitung einreichen. Sie haben bis anhin rote Einzahlungsscheine bei uns bestellt? Ab dem 30. Juni 2020 erhalten Sie von der SLM ausschliesslich QR-Belege.

  • Zahlungsmöglichkeiten bei der QR-Rechnung

    Sie haben folgende drei Möglichkeiten, die QR-Rechnung einfach und unkompliziert zu zahlen:

    Bank SLM Mobile Banking App
    Öffnen Sie die SLM Mobile Banking App auf Ihrem Smartphone, scannen Sie den Swiss QR-Code mit der QR-Reader-Funktion und lösen Sie somit Ihre Zahlung aus.

    Bank SLM E-Banking
    Öffnen Sie das SLM E-Banking, scannen Sie den Swiss QR-Code mit dem QR-Reader oder über Ihre PC-Kamera ein und lösen Sie somit mit einem Klick Ihre Zahlung aus.

    Post
    Die QR-Rechnung funktioniert wie ein bisheriger Einzahlungsschein und kann weiterhin am Schalter einer Postfiliale oder via schriftlicher Zahlungsauftrag an uns bezahlt werden.

     

  • Weitere Informationen

    Auf der Homepage www.einfach-zahlen.ch finden Sie weitere Informationen zur QR-Rechnung.

    Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Ihr Kundenberater hilft Ihnen jederzeit gerne weiter.

  • Erklärvideo von SIX

Bankverbindung

Postcheck                      30-38161-3
Bankclearing-Nr.            6363
SWIFT                             RBABCH22363
UID-Nr.                           CHE-105.932.756 MWST

Ergänzende Informationen

Benötigen Sie einen Belegleser oder ein Zahlungserfassungsprogramm? Wir bieten Ihnen die Produkte von Crealogix zu Vorzugskonditionen an!

Weiteres

E-Banking

Mehr erfahren >

Mobile Banking

Mehr erfahren >

Apple-, Google-, Samsung Pay & Twint

Mehr erfahren >

Bankwechsel

Mehr erfahren >

Reiseservice

Mehr erfahren >

einfach mehr Wissen

Was kommt nach dem LIBOR?

Der LIBOR soll per Ende 2021 durch einen neuen Referenzzinssatz ersetzt werden.

Zum Beitrag

Kontakt- und Nachrichtenlosigkeit

Informationen zur Vermeidung von kontakt- und nachrichtenloser Vermögenswerte

Zum Beitrag

Einlagesicherung

Sind meine Einlagen durch die Einlagensicherung esisuisse geschützt?

Zum Beitrag
Zurück nach oben